Harald Krieg

Magdeburg — WebsiteInstagram

REPORTAGE

”Arm um Arm” — Der 27 jährige Matthias Schlitte gehört zu den erfolgreichsten deutschen Armwrestlern.

Aufgrund eines genetischen Defektes ist der rechte Arm von Matthias Schlitte deutlich größer als sein linker. Als „Hellboy“ gehört er zur Weltelite im Armwrestling - einer in Deutschland nur wenig beachteten Sportart.

Matthias Schlitte, Armwrestler

Aufgrund eines Gendefektes ist sein rechter Arm 30% stärker ausgebildet als sein linker Arm. Kurz bevor er an einen Wettkampftisch geht, prepariert er sich mit Kreide.

Matthias Schlitt, deutscher Vize-Meister

Die Kraft hat nicht gereicht, Schlitte unterliegt Beberich. Versteinerte Miene bei seinem Vereinscoach und Nationaltrainer Olaf Köppen.

Finale der deutschen Meisterschaft

Philipp Stahlofen (l.) gewinnt im Finale gegen Janus Smolarczyk (r.) in der Klasse bis 80kg.

Matthias Schlitte beim Krafttraining

Schlitte beim Krafttraining in den Räumen des VfL Wolfsburg.

Matthias' Trainingsraum

Im Keller des Elternhauses hat sich Matthias einen Trainingraum eingerichtet.

Training

In seinem Trainingsraum im Untergeschoss trainiert Matthias vor allem Kraft und Ausdauer.

Matthias Schlitte während der Wettkampfvorbereitung

Noch bevor sich die Armwrestler richtig aufwärmen, schmieren sie ihre Arme mit einer Muskel-Salbe ein. Die Salbe wärmt die Muskeln auf.

Matthias Schlitte gegen Fabian Täger

Vereinskollege Fabian Täger (l.) und Matthias Schlitte (r.) trainieren am Tisch unter reellen Bedingungen.

Im Trainingsraum

Matthias Schlitte im Trainingsraum mit seinen gesammelten Pokalen als Motivation.

Matthias Schlitte, Armwrestler

Es ist keine Geste des Erfolges - nach einem Wettstreit haben sich die Muskeln mit so viel Blut gefüllt, dass die Gefahr eines Blutstaues besteht.

Matthias Schlitte mit Maateiwarangi Heta-Morris und Jeremy Petruncio

Das Klischee eines Armwrestlers, links Jeremy Petruncio aus den USA mit Maateiwarangi Heta-Morris aus Neuseeland.

Wettkampfvorbereitung

Wettkampfvorbereitung: Liegestütze, um die Muskeln aufzupumpen (r.), Handgelenke werden trainiert (m.).

Matthias Schlitte kurz nach der Niederlage

Seit fünf Minuten weiß Matthias, dass es für ihn nicht mehr weitergeht, er hat gegen den späteren Vize-Weltmeister Khetag Dzitiev aus Russland verloren.

Duell zum Spaß

Matthias ist ein gefragter Gegner, jeder will mal gegen den Deutschen mit dem starken Unteram antreten, nur zum Spaß und meist nur für's eigene Foto.

Matthias Schlitte, Armwrestler

Noch drei Stunden bis zum Abflug Richtung Frankfurt, ein letztes Selfie für die Facebook-Seite.

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-2LP

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-18

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-21LP

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-13

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-14

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-12

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-11

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-10

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-8LP

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-7

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-3

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-4LP

HKrieg-Kulturhauptstadtbewerbung-2025-6

MARKETING

Kampagnenbilder für die Bewerbungsbücher der Stadt Magdeburg, die sich als deutsche Kulturhauptstadt 2025 bewirbt.

TEILEN AUF

Harald Krieg hat in Magdeburg Journalismus studiert, während des Studiums hat sich sein Interesse für den Fotojournalismus entwickelt. In Aarhus hat er dann Fotojournalismus studiert, 2007 kam er zur Agentur Focus.

Still haven't found what you’ve been looking for?

Life's what you make it!
Give us a call or drop us a message.
Marleen Hahn
+49 (0) 40 4502 23-0
Mon — Fri / 10:00 — 16:00

Agentur Focus

Burchardstr. 14
20095 Hamburg
Germany
focus@agentur-focus.de
+49(40) 450 22 30
Impressum — Datenschutz