Michael Englert

Düsseldorf / Heidelberg — WebsiteInstagram

Pascaline

Pascaline, Düsseldorf, 2016

Anwesen Sigg-Schloss Mauensee

Das Anwesen Sigg-Schloss Mauensee von Uli Sigg, Kunstsammler, 2018

Olivenanbau

Olivenanbau Mauro Galardi, Fiesole, Toskana, 2016

Siri Nase, Schauspielerin

Siri Nase, Schauspielerin, Köln, 2014

Skispringer

Skispringer in Stams bei Innsbruck, 2015

Uli Sigg, Kunstsammler

Uli Sigg, Kunstsammler, Mauenseen, 2018

Ulrich Lehner, Aufsichtsratsvorsitzender

Ulrich Lehner, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Telekom und Thyssen Krupp und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender bei E.ON und anderen Unternehmen, in der Brauerei Schumacher bei einem Altbier. Düsseldorf, 2017

Zoe Herveva, Model

Zoe Herveva, Model, im Wald von Schloß Benrath, Düsseldorf, 2015

Uli Sigg, Kunstsammler

Uli Sigg, Kunstsammler, Mauenseen, 2018

Skeleton Fahrer

Skeleton Fahrer, Winterberg, 2015

Daniel Hug, Direktor der Art Cologne, mit seiner Frau Natalia Hug

Daniel Hug, Direktor der Art Cologne, mit seiner Frau Natalia Hug, in seiner Wohnung in Köln, 2017

Joachim Kamphausen, Biobauer

Joachim Kamphausen, Biobauer, Lenssenhof, Mönchengladbach, 2013

Realdoll

Realdoll, Puppen-Bordell Bordoll in Dortmund, 2017

Samuel Koch, Schauspieler

Samuel Koch, Schauspieler Düsseldorf, 2018

Darius Alamouti, Schönheitschirurg

Darius Alamouti, Schönheitschirurg, bei einer Fettabsaugung, Herne, 2017

PORTRAIT

Ausgewählte Arbeiten aus den Bereichen, Gesellschaft, Politik, Kultur und Soziales.

REPORTAGE

”Christians" 

Serie, 2004-2007

Taufe der Jesus Freaks

Die Jesus Freaks taufen überall wo Wasser ist, hier tauft Tobi ein Gemeindemitglied im Kölner Rhein, 2006

Fußwaschung

Fußwaschung, Adventgemeinde Düsseldorf, Baptisten, 2006

Karfreitagsgottesdienst

Pfarrer und Minestranten knien gemeinsam vor dem Altar am Karfreitagsgottesdienst, Dortmund, 2006

Gottesdienst der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde

Gottesdienst in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde am Weidkamp, Essen, 2005

Slain in the Spirit

Slain in the Spirit beschreibt eine Form der Niederwerfung, bei der ein Individuum zu Boden fällt, während es religiöse Ekstase erlebt. Baia Mare, Rumänien, 2005

Minestranten am Karfreitagsgottesdienst

Minestranten am Karfreitagsgottesdienst, Dortmund, 2006

Gerd Wildemann, Pfarrer

Pfarrer Gerd Wildemann der Adventgemeinde Düsseldorf, bei einer Taufe, 2006

Fronleichnamsgottesdienst

Fronleichnamsgottesdienst, Düsseldorf, 2006

Jesus Freaks auf dem Jazz-Festival Moers

Jesus Freaks auf dem Jazz-Festival Moers, 2006

Tobi, Pastor der Jesus Freaks Köln

Tobi, Pastor der Jesus Freaks Köln, in seinem Wohnwagen, 2006

Taufe der Jesus Freaks

Bei einer Taufe der Jesus Freaks, Remscheid, 2006

Taufe der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde

Taufe der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde am Weidkamp, Essen, 2005

Ralf Breitkreutz, Pfarrer

Pfarrer Ralf Breitkreutz, Lutherkirche Düsseldorf, 2005

Im Park

Arthur

Arthur, Warstein, 2011

Jan

Wie geht`s dir? Geht so. Psychotisch halt. Darf ich ein Foto von dir machen? Ja, ist mir egal. Mit Gesicht oder ohne? Mich kennt eh keiner.

Was man ist und was man nicht ist

Ich wusste selber nicht, was gehört zu meiner Krankheit, was bin ich selbst? Ich hatte vier Jahre lang Medikamente genommen, auch Beruhigungsmedikamente, Schlafmedikamente, Stimmungsstabilistatoren, Antidepressiva, das war die ganze Palette durch. Die machen dich so mürbe im Kopf, dass man gar nicht mehr weiß, was man ist und was man nicht ist.

Georg

Kannst du mir einen Abzug von dem Foto mitbringen, ich würde es gerne meiner Familie in Polen zeigen. Die glauben mir nämlich nicht, dass ich hier arbeite. Kommst du mich mal besuchen im Haus Silberstreif? Dann zeige ich dir Fotos von früher.

Klinik

Klinik, Warstein, 2011

Notiz für eine E-Mail

Notiz für eine E-Mail an den Vorgesetzten.

Brief ans Amt

Brief ans Amt

Raucherraum

Raucherraum, Warstein, 2011

Bernd

Bernd, Wohngruppe 9

Parkgruppe

Brief

Brief aus der Zeit einer postpsychotischen Depression.

Wohngruppe 9

Wohngruppe 9, Warstein

Selbstportait

An welchem Punkt hat man sein eigenes Leben so sehr verloren, dass die Einweisung in eine Psychiatrie der einzig denkbare Weg ist? Wie weit bin ich selbst davon entfernt?

Snoezelen Zentrum

Snoezelen Zentrum, Warstein, 2011

EDITORIAL,
BUCH

”Mit Gesicht oder ohne ?” — An welchem Punkt hat man sein eigenes Leben so sehr verloren, daß die Einweisung in eine Psychiatrie der einzig denkbare Weg ist ? Wie weit bin ich selbst davon entfernt ?

Ich habe viel Zeit mit Patienten, Pflegern und Therapeuten verbracht. Bisher begegnete ich Menschen, die sich nicht sehr von mir unterscheiden. Menschen mit dem gleichen Musikgeschmack, dem gleichen Leistungs- und Erfolgsdruck und den gleichen Ängsten. Menschen, deren Leben an einem bestimmten Punkt aus der Balance geraten ist. Drogenmißbrauch oder auch nur Pech – Überforderung im Beruf – Liebeskummer, meist kommt mehreres zusammen. Wie gehen Menschen mit dieser Situation um ? Wohin werfen sie ihre Rettungsanker ? An welchen Aufgaben sind sie im Alltag gescheitert ? Welche neuen Aufgaben suchen sie sich ? Von Beginn an habe ich Briefe und E-Mails gesammelt. Texte, die Patienten von Ämtern, Freunden, Bekannten bekommen oder selbst versendet haben. Eine Patientin schrieb mir dazu: „Ich glaub nicht, dass man so ein Schreiben erfinden kann, in dem das ganze Herz/Seelen-Blut eines verzweifelten Menschen drin steckt. Nicht mal ich selber könnte so einen Brief nachschreiben. Eine Darstellung in der Art kann nützlich sein, um Gesunden ein Bild davon zu geben, wie es ist, wenn man gottverlassen in und von der Bürokratie zerfressen wird.“

Mit Gesicht oder ohne ? / Buch, 120 Seiten, 2012

REPORTAGE

”Bettermann” — Ein Tag im Leben von Ulrich Bettermann

für Bilanz Wirtschaftsmagazin, 2015.

Bettermann und Sohn Thomas auf dem Weg zu einer Verabredung

Bettermann und Sohn Thomas sind mit Nachbarn zum Essen verabredet. "Gib Gas!“, ruft Bettermann, das Boot schneidet sich durch das glatte Wasser. Es geht zu einem Fischlokal mit Steg auf den See hinaus.

Bettermanns Flugplatz

Uli Bettermann, Unternehmer, hat seinen eigenen Flugplatz in Arnsberg-Menden, Sauerland. Der Patriarch will jetzt gleich in die Luft gehen.

Bettermanns Schweizer Büro

17 Uhr, in Bettermanns Schweizer Büro in Wolfenschiessen, in der Nähe vom Vierwaldstättersee.

Bettermanns Schweizer Niederlassung

Seine Schweizer Niederlassung in Wolfenschiessen steht auf der grünen Wiese, in einem Tal zwischen Bergen, nebenan ein Gebirgsbach.

Uli Bettermann, Unternehmer

Das Vermögen der Familie Bettermann darf auf über 500 Millionen Euro geschätzt werden.

Erfahrener Pilot in Bettermanns Flugzeug

Nicht selten sitzt der Seniorchef selbst am Steuerknüppel. Am Flugplatz warten eine „Pilatus PC12“, eine Pro-pellerturbinenmaschine, und sein Sohn Thomas (33), der eine Privatflug-Gesellschaft betreibt. Im Bild: Ein erfahrener Pilot ist bei allen Flügen mit dabei, falls Turbulenzen auftreten sollten.

Bettermann am Vierwaldstättersee

Am Vierwaldstättersee. Seit 15 Jahren ist Bettermann Schweizer. Den deutschen Pass gab er zurück.

Bettermann im Wintergarten seiner Casa Bianca

Der Wintergarten seiner Casa Bianca. Hier präsentiert der Jäger seine „Abschüsse“.

Bettermann an Tag 2 der Dienstreise

10.30 Uhr, Tag 2 der Dienstreise. Bettermann bricht zur Arbeit auf. Seine Geschäftsführer warten.

Chef Bettermann mit den Geschäftsführern

Der nächste Morgen, in der Schweizer Firma. Der Chef hat die Geschäftsführer zu sich gerufen, auch Sohn Thomas und Tochter Bianca. (..) Er ermuntere seine Kinder, ihm zu widersprechen, sagt er später in seinem Büro. Ob es Beispiele gebe, mit denen sie ihn überzeugen konnten? Natürlich. „Ich erkläre ihnen dann meinen Standpunkt, dann nicken sie und sagen: ,aha‘.“

Bettermann startet in den Tag

10 Uhr, am nächsten Morgen in Beckenried am Vierwaldstättersee. Bettermann startet in den Tag.

Bettermann mit Boris Becker und Ronald Reagan

Bettermann meidet nicht die Nähe der Berühmten. Hier mit Boris Becker und Ronald Reagan.

Ulrich Bettermann in seiner ”Cessna Citation CJ3”

Ulrich Bettermann in der Kanzel seiner „Cessna Citation CJ3“, auf dem Rückflug nach Menden

TEILEN AUF

Michael Englert

Michael studierte Fotografie an der FH Dortmund. Seine Diplomarbeit "Mit Gesicht oder ohne?" wurde mit dem Audi Art Award Neue Fotografie ausgezeichnet und stand auf der Photobook Dummy Award Shortlist. Er fotografiert gesellschaftliche Themen, arbeitet für Magazine und Unternehmen und lebt in Düsseldorf und Heidelberg.

Still haven't found what you’ve been looking for?

Life's what you make it!
Give us a call or drop us a message.
Marleen Hahn
+49 (0) 40 4502 23-0
Mon — Fri / 10:00 — 16:00

Agentur Focus

Burchardstr. 14
20095 Hamburg
Germany
focus@agentur-focus.de
+49(40) 450 22 30
Impressum — Datenschutz