Lucas Wahl

Hamburg — WebsiteInstagram

PORTRÄT

Ausgewählte Arbeiten

Wotan Wilke Möhring, Schauspieler

Wotan Wilke Möhring, Schauspieler

Suzi Quatro, Musikerin

Suzi Quatro, Musikerin

James McAvoy, Schauspieler

James McAvoy, Schauspieler

Christian Schwochow, Regisseur

Christian Schwochow, Regisseur

Andrew Ridgeley, Musiker

Andrew Ridgeley, Musiker

Jan Philipp Albrecht, Politiker

Jan Philipp Albrecht, Politiker

Pau, Künstlerin

Pau, Künstlerin

Josefa Nereus, Sexarbeiterin

Josefa Nereus, Sexarbeiterin

Michael Schulte-Markwort, Kinder- und Jugendpsychiater

Michael Schulte-Markwort, Kinder- und Jugendpsychiater

Jan Delay, Musiker

Jan Delay, Musiker

Ulrike Helfer und Dr. Karl-Hermann Witte, Manager

Ulrike Helfer und Dr. Karl-Hermann Witte, Manager

Heinz Strunk, Schriftsteller

Heinz Strunk, Schriftsteller

Katharina Fegebank, Politikerin

Katharina Fegebank, Politikerin

Tobias Moretti, Schauspieler

Tobias Moretti, Schauspieler

Ling Tsang Gympa, Nomade

Der tibetische Nomade Ling Tsang Gympa (62) hat Spaß beim Sammeln von Yak-Dung. Der Kot wird zum Befeuern von Öfen verwendet, da in der Höhe von 4800 Metern kein Holz wächst. Seine Familie lebt in der Nähe der Quelle des Mekong. Die Tibeter glauben, dass ein Ort namens Dzachi Chi Wa die spirituelle Quelle des Flusses ist, während Geographen einen 20 km entfernten Gletscher als die geographische Quelle des Mekong bestimmt haben. Provinz Qinghai, China

Blick auf den Mekong

Ein Blick auf den Mekong, im Tibetischen Dzachu genannt, etwa 30 km flussaufwärts von Dzato, der ersten Stadt am Fluss. In der Nähe von Dzato, Provinz Qinghai, China

Bauarbeiter vor dem Xiaowan-Staudamm

Ein Bauarbeiter raucht vor dem Xiaowan-Staudamm seine Pfeife. Xiaowan ist der Damm mit der höchsten Staumauer der Welt. Durch den Bau des Staudamms wurden mehr als 30.000 Menschen vertrieben. Xiaowan Staudamm, Provinz Yunnan, China

Demonstration gegen den Bau von Staudämmen

Eine Demonstration gegen den Bau von Staudämmen entlang des Flusses. Wissenschaftler und Bewohner flussabwärts gelegener Länder machen chinesische Staudämme dafür verantwortlich, dass sie das natürliche Verhalten des Flusses verändern und unvorhersehbare Überschwemmungen verursachen. Bangkok, Thailand

CSI-Polizistin mit beschlagnahmten Drogen

Eine CSI-Polizistin aus Chiang Mai zeigt etwa 5kg Chrystal Meth, das im Goldenen Dreieck beschlagnahmt wurde. Proben aller in der Provinz Chiang Mai beschlagnahmten Drogen werden den CSI-Ermittlern gebracht, um ihre chemische Konsistenz zu prüfen. Die meisten Drogen werden in den Nachbarländern Laos und Myanmar hergestellt. Chiang Mai, Thailand

Patrouillie am Mekong

Die thailändische Flusspolizei patrouilliert am Mekong im goldenen Dreieck. Der Mekong ist eine der Haupthandelslinien für Drogen, die für Thailand bestimmt sind. Chiang Saen, Provinz Chiang Rai Thailand

Kapitän Suwat

Kapitän Suwat, 52, spricht nach seinem Mittagessen ein Gebet, während sein zweiter Kapitän manövriert. Suwat verschifft seit 30 Jahren Güter den Fluss rauf und runter. Wegen des schlechten Straßennetzes werden in einigen Teilen von Laos immer noch Frachtschiffe eingesetzt. Mekong, Lao PDR

Zeremonie um das Ende der buddhistischen Fastenzeit

Kinder stehen am Mekong zwischen Blumengestecken mit Kerzen. Als Teil der Zeremonie, mit der das Ende der buddhistischen Fastenzeit gefeiert wird, schickt Laos diese Gestecke den Mekong hinunter, um böse Geister zu vertreiben. Die Menschen werden den Kindern kleine Gebühren zahlen, damit sie die Gestecke weiter hinein in die Strömung bringen. Die buddhistische Fastenzeit dauert drei Monate und findet jedes Jahr in der Regenzeit statt. Mekong, Vientiane, Laos

unterhalb des Khon Phapeng

Ein Fischer wirft sein Netz unterhalb des Khon Phapeng Wasserfalls aus. Die Gegend heißt Siiphandon und bedeutet übersetzt 4000 Inseln. Don Xom, Provinz Champasak, Lao PDR

Phiengmai

Phiengmai, 9, bereitet Fischspieße für das Abendessen vor. Don Xom, Provinz Champasak, Lao PDR

Schrein auf Stelzen

Ein Schrein auf Stelzen im Tonle Sap See. Bevor sie auf's Wasser hinausfahren, kommen die Fischer an diesen Ort, um für einen guten Fang und eine sichere Überfahrt zu beten. Der Tonle Sap ist der größte See Südostasiens und an den Hauptstrom des Mekong angeschlossen. Kompong Luong, Kambodscha

Kontrolle

Ein Mann setzt seinen Fuß über die Augen eines Krokodils in einer Krokodilfarm. Dies hat eine angeblich beruhigende Wirkung auf die Tiere und erleichtert es den Arbeitern sie zu kontrollieren. Prek Toal, Kambodscha

auf der Baustelle eines Stelzenhauses

Kinder spielen auf der Baustelle eines Stelzenhauses. Alle Gebäude rund um den See sind entweder schwimmend oder auf Stelzen gebaut, da der Wasserstand des Sees um bis zu 12 Meter steigt und fällt. Chong Kneas, Kambodscha

Händler auf dem schwimmenden Markt von Can Tho

Auf dem schwimmenden Markt von Can Tho verladen die Händler Kohl auf Boote. Der tägliche Markt zieht viele Einheimische an, ist aber auch eine der größten Touristenattraktionen der Region. Can Tho City, Vietnam

Dorfbewohner

Ein Dorfbewohner blickt auf das Meer, das an sein Haus gespült wird. Er sagte, dass er den größten Teil seines Ackerlandes, das sich vor seinem Haus befand, verloren habe. Er wisse nicht, wohin er mit seiner Familie gehen solle, wenn das Meer sein Zuhause mitgenommen hätte. Provinz, Tra Vinh, Vietnam

REPORTAGE

”Source to Sea” — Der Mekong — Mutter aller Wasser — fließt vom tibetischen Hochland über China, Myanmar, Laos, Thailand, Kambodscha bis Vietnam, wo er ins Meer mündet. 

Der Strom ist längst nicht mehr so unberührt, wie er einst war: Auf Hunderten Kilometern stauen in China Dämme den Fluss und Sind der Grund für die Zwangsumsiedlung zentausender Menschen. An der Grenze zwischen Laos und Kambodscha fließt der Mekong durch zahlreiche Kanäle, durch die 90 Prozent aller Fische zum Laichen ziehen. Die Menschen leben vom traditionellen Fischfang, aber durch den Bau eines Staudamms wird sich ihr Leben radikal ändern.

In Vietnam fotografiert Lucas Wahl eine Familie, deren Haus bald vom Meer davongerissen wird. Der steigende Meeresspiegel und die Abhol-
zung der Wälder beschleunigen die Küstenerosion. Jede Hoffnung ist weg — die Familie wird weggehen müssen.

Diese Arbeit ist ein Versuch, 
den Mekong zu porträtieren — einen Fluss, der sich selbst und damit die Menschen an seinen Ufern verändert.

TEILEN AUF

Fotografie und Video, zu Land, zu Wasser und aus der Luft: Seit mehr als zehn Jahren ist Lucas seinen Auftraggebern ein ebenso vielschichtiger wie kreativer Partner für visuelle Berichterstattung, Porträts und Corporate Publishing. Einsätze in aller Welt gehören für ihn genauso zum Berufsalltag wie Jobs, die er in seiner geliebten Heimat Hamburg erledigt.

Zusammen mit seinem vierköpfigen Kollektiv25, das seit zehn Jahren privat wie professionell zusammen wächst, ist Lucas schnell, flexibel und auch für komplexere Projekte buchbar.

Still haven't found what you’ve been looking for?

Life's what you make it!
Give us a call or drop us a message.
Marleen Hahn
+49 (0) 40 4502 23-0
Mon — Fri / 10:00 — 16:00

Agentur Focus

Burchardstr. 14
20095 Hamburg
Germany
focus@agentur-focus.de
+49(40) 450 22 30
Impressum — Datenschutz